Geschrieben am von in Smart Working.

Was ist ein Smart Entrepreneur?

Was ein Entrepreneur ist, scheint inzwischen allgemein bekannt zu sein:

  • ein Entrepreneur ist ein unternehmerisch handelnder Mensch
  • sie / er ist Gründer und (Teil-) Inhaber einer Firma zugleich
  • sie / er ist bereit, hohe Verantwortung und Risiko zu tragen
  • es geht dabei um eine Haltung, nicht um eine bestimmte Ausbildung

Mit dem Entrepreneur wird eine bestimmte, ungewöhnlich direkte Form der Kreativität verbunden. Der Entrepreneur unterscheidet sich vom angestellten Manager. Unwillkürlich fällt einem dazu der „Serien-Entrepreneur“ ein: Ein Wesen wie Richard Branson, der von einem Firmenstart zum nächsten lebt. Für viele Deutsche ist der Entrepreneur eher ein Abenteurer. Sie haben Angst vor solchen Kreaturen.

Was unterscheidet einen Smart Entrepreneur von einem normalen?

Uns ist es wichtig, das Bild des Entrepreneurs in die Normalität zurückzuholen.

Alle oben genannten Punkte sind richtig. Ob aber eine Unternehmung immer abenteurlich und risikohaft sein muss, das wäre zu fragen. Wir meinen: Nein, nicht zwingend (übrigens: Richard Branson handelt entgegen vieler über ihn erzählten Geschichten durchaus nüchtern und überlegt). Der Smart Entrepreneur handelt an einigen Punkten anders. Es geht nicht darum, dass er clever wäre. Das sind andere Entrepreneure auch. Der Smart Entrepreneur hat andere Ziele. Er zielt nicht auf einen Start-up, sondern auf einen Smart-up.

Um den Smart Entrepreneur zu zeichnen, ist die Fragestellung zu erweitern:

  • Wann ist eine Geschäftsidee smart?
  • Wann lohnt es sich, eine Idee umzusetzen?
  • Was muss ich smart tun, um meine Geschäftsidee umzusetzen?

Smart ist, was zu meinem Leben passt

Unsere Behauptung:

Eine Unternehmung ist dann smart, wenn es die für einen wichtigen Kriterien an das eigene Leben erfüllt.

Mit dieser Definition relativieren sich einige Bilder von Größe, Innovation und Geschwindigkeit. Denn diese Kriterien sind für die Vergabe des Prädikates „smart“ nicht zwingend notwendig. Diese Denkoffenheit führt zu anderen Ergebnissen bei den Geschäftsideen und zu einem anderen Bild des Entrepreneurs. Er wird zum Smart Entrepreneur.

Lesen Sie auch:
Was ist ein Smart-up?
Was ist ein Smart Business Concept?