Geschrieben am von in Grundlagen.

Als Remote Team verstehen wir ein kleines, kompaktes smartes Team, bei dem die Inhaber nicht fest zusammen in einem Büro arbeiten, sondern sich mobil vernetzen.

In der Regel sind dies zwei Geschäftspartner, die zusammen ein Business betreiben. Sie teilen die digitale Infrastruktur, nicht aber ein Büro. Es gibt natürlich gemeinsame Treffen und Telefonate, viele Punkte im Workflow werden aber über Komponenten geregelt.

Steht die Struktur eines Remote Teams, kann es fast beliebig wachsen, ohne ein klassisches Firmengebäude zu benötigen. In der Praxis sind aber die meisten smarten Remote Teams, die wir kennen, zwischen 5 bis 25 Mitarbeitenden.

Beispiele für smarte Remote Teams


• KAVAJ GmbH

Kai Klement (Biberach) und Jörg Kundrath (Rostock).


• EVOiP GmbH

Thomas Stahle (München) und Ricardo Cali (Mannheim).


• FastBill GmbH

René Maudrich (Frankfurt) und Christian Häfner (Hamburg).
Christian Häfner arbeitet von unterschiedlichen Orten dem Team zu.


Angestellte / Freelander

Remote Teams können feste Angestellte haben, mischen aber meist auch Freelancer dazu. Solopreneure dagegen stellen ihre Teams fast immer nur aus Freelancern und festen (externen) Partnerschaften zusammen.

Unser Programm funktioniert solo und remote

Alle Materialien in unserem Programm sind sowohl für Solopreneurship, wie für Remote Teams geeignet. Wir haben zwar eine größere Anzahl von Solopreneuren im Programm, in der Praxis ist der Übergang in der Infrastruktur aber fließend.