Diese FAQ beantwortet grundlegende Fragen zu unserem Programm.

Eine Liste der wichtigsten Links auf dieser Seite finden Sie hier

Grundlegende Fragen zum Programm

Was ist Smart Business Concepts?

Das führende Programm für Solopreneure und smarte Teams im deutschsprachigen Raum.

  • Ihre Geschäftsidee bestimmt den späteren Geschäftsverlauf.
  • Das wird häufig unterschätzt. Idee ist nicht gleich Idee.
  • Im Geschäftskonzept stellen Sie die Weichen, wie Sie später arbeiten.
  • Unser Programm zeigt, wie Sie smarte Geschäftsmodelle entwickeln.

Ein Smart Business Concept ist nach unserer Definition ein Geschäftsmodell das

  • der eigenen Persönlichkeit entspricht
  • alleine gut zu steuern ist und
  • mehr Leichtigkeit und Unabhängigkeit bringt

Wir folgen damit in unserem Programm einem biografischem Ansatz.

Hier finden Sie unsere genaue Definition eines Smart Business Concept .

Was ist das Besondere an Smart Business Concepts?

Das Vorgehen, gezielt einfache Modelle zu suchen und diese systematisch aufzustellen.

Wir sind das führende Programm zu diesem Thema, weil wird

• die ersten im deutschsprachigen Raum zum Thema waren
• die erste Systematik zum Thema entwickelt haben
• mit vielen PraktikerInnen der ersten Stunde vernetzt sind
• die größte Fallzahl nachweisen können

Wir orientieren uns beim Business Modelling NICHT an der Erfahrung der großen Konzerne (wie die Universitäten) oder erfolgreicher großer Online-Start-ups (Facebook & Co), sondern an der Lebenswirklichkeit erfolgreicher Solopreneure.

Wir zeigen viele Wege zum Ziel

Wir sind dabei kein einschieniger „Success-Kurs“. Wir gehen analytisch vor und zeigen eine große Breite, wie andere Solopreneure ihr Business aufgebaut haben. Aus der jahrelangen Begleitung von Solopreneuren und smarten Teams haben wir Die 5 Solopreneur-Typen abgeleitet. Auf diesem Raster beraten wir systemisch.

Für uns ist das keine Theorie. Wir sind selbst ein Solopreneur-Ehepaar und mit vielen anderen Solopreneuren vernetzt.

Was bietet Smart Business Concepts?

  • Eine Systematik, die Ihnen hilft, smarte Geschäftskonzepte zu entwickeln.
  • Ein neues Rollenverständnis: Solopreneur.
  • Ein praxisorientiertes Vorgehen, prozessorientierte Konzepte aufzustellen.
  • Grundlegende Prozessmuster, Fallbeispiele und Komponenten.

Von der Ideenfindung bis hin zur Marktstrategie

Grundlegener Arbeitskurs des Programmes ist der Ideen Generator. Dieser PDF-Kurs wird als Zip Archiv ausgeliefert, kann ausgedruckt werden und besteht aus vier Arbeits-Modulen.

Zweimal im Jahr starten wir eine Intensivgruppe. Die Frühlingsgruppe und die Herbstgruppe. Hier arbeiten wir jeweils mit ca. 20 Solopreneuren oder anderen smarten Menschen an ihren Geschäftsideen.

Im Marketing Generator entwickeln Sie Ihre eigene Marktstrategie und nutzen dabei unser selbstsentwickeltes Business Modelling Tool.

Was ist Solopreneurship?

Was ist ein Solopreneur?


Ein Solopreneur
ist ein gestaltender Unternehmer, der sein Unternehmen solo formt und aufbaut. Solopreneure zielen auf ein (teil-) automatisiertes, wenn möglich auch skalierfähiges Unternehmen. Sie unterscheiden sich damit von klassischen Selbstständigen oder Freelancern.

  • Der Solopreneur arbeitet an seinen eigenen Projekten und Produkten.
  • Der Freelancer und Selbstständige dagegen an den Projekten anderer.

Solopreneure partnern, sie stellen nicht an

  • Solopreneure können durchaus ein Team haben, sie arbeiten mit anderen aber meist in Kooperation (Sonderform ist das Solopreneur-Paar).
  • Solopreneure verzichten auf einen großen Apparat und suchen schlanke und leichte Formen. In der Regel arbeiten Sie ohne Angestellte, Fremdfinanzierung und je nach ihrem Mobilitäts-Typ auch ohne festen Bürositz.

Wir persönlich sind Home-Office Solopreneure. Wir sprechen aber u.a. auf der DNX (Digital Nomad Conference) und kennen daher auch die „mobile Version“.

Solopreneurship ist in Deutschland wenig bekannt

Seit einigen Jahren arbeiten wir daran, den Begriff Solopreneur und Solopreneurship nach Deutschland zu bringen. Inzwischen greifen immer mehr Blogger und Medien diesen Begriff auf. Mehr erfahren Sie im ersten deutschsprachigen Buch zum Thema:

Buch: Solopreneur – Warum Sie alleine schneller am Ziel sind

Warum bleiben Solopreneur alleine?

Solopreneure können gut mit anderen Menschen. Aber sie holen sich keine Mitgesellschafter an Bord. Damit handeln sie gegen den „Starte als Team“ Trend der Start-up Kultur.

Warum tun sie das?

Das Ziel eines Smart Business Concept ist die bessere Steuerbarkeit des eigenen Geschäftsmodells (biografisch orientiertes Geschäftsmodell). Das gelingt unserer Erfahrung nach solo meist besser als mit Mitgesellschaftern.

  • Unser Rat ist daher, solo zu bleiben.
  • Oder wie wir als Solopreneur-Paar 😉

Keine Angst vor solo

Bevor Sie zu schnell Partner und Mitgesellschafter hinzunehmen: Lesen Sie unsere Bücher. Leider hat sich in der Praxis immer wieder bestätigt, dass geschäftliche Partnerschaften oft nicht so lange tragen, wie ursprünglich geplant. Deutschland ist eine Angst-Gesellschaft. Lassen Sie sich nicht einreden, Sie sind alleine schwach. Das Gegenteil ist der Fall.

Gibt es Solopreneurinnen?

Und ob

Leider sind Frauen in der Start-up Landschaft in den Hintergrund gedrängt worden. Im Solopreneurship ist dies anders. Die Geschäftskonzepte passen sich viel stärker an die eigene Biografie an und sind nicht so opportunistisch, wie viele Start-up-Männermodelle.

Solopreneurin – noch unbekannter als Solopreneur

Unsere Meinung: Frauen sind die besseren Solopreneure. Fühlen Sie sich bitte sowohl in der männlichen Form „Solopreneur“ als auch mit „Solopreneurin“ angesprochen und ernst genommen. Bitte erschaffen Sie sich mit unserem Programm ein Geschäftskonzept, das alle Züge trägt, die Sie brauchen, um als Frau erfolgreich UND glücklich zu sein.

Wieviel Solofrauen gibt es?

Schwer zu sagen. In den USA defintiv mehr als in Deutschland. In unseren Intensiv-Seminaren sind in etwa 50 % Frauen. Unter den deutschen Solopreneur-Profis, die wir kennen, haben die Männer immer noch die Nase vorn. Das liegt unserer Meinung nach daran, das Männer für sich schneller den Zugang zum Internet „knacken“ und sich von privaten Verpflichten weniger ablenken lassen. Oder anders gesprochen: Sie haben einen Tunnelblick und sind rücksichtsloser.

  • Was wäre, wenn Sie mit Ihren Fähigkeiten, ein Business aufbauen?
  • Wenn Sie Rücksichtlosigkeit mit Qualität überholen?
  • Warum sollte das nicht erfolgreich sein?

Sie werden es schwerer haben – aber es geht

Frauen sind die besseren Solopreneure. Oder sie könnten es sein.

De Fakto sind sie aber in der Unterzahl. Sie haben es als Frau aus verschiedenen Gründen schwerer, Ihr Ding hochzuziehen. In einer modernen Gesellschaft geht das, aber es gibt immer noch den Gender-Unterschied. Das verharmlosen wir nicht und sprechen es direkt an. Damit Sie Erfolg haben. Weil wir so denken, sind wir als Referenten u.a. auf Kongressen wie „New Business Women“ (Ehrenfried war der einzige Mann dort …), beim „fempreneur summit“ oder 2016 zum ersten „Life & Work Symposium“ der Zeitschrift Brigitte.

  • Aber etwas schwerer heißt „möglich“ !
  • Möglicher denn je.
  • Tun Sie es. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Gibt es Teams unter den Solopreneuren?


Ja durchaus – auch wenn wir sie dann nicht Solopreneur nennen

Als smartes Team bezeichnen wir 2 bis max. 3 Partner, die zusammen eine Firma aufbauen. Evtl. sogar mit einigen festen Mitarbeitern. Also ein Core-Team von ca. 3 bis 6 Personen. Das ist zwar kein Solopreneurship (da nicht mehr solo), kann aber definitiv mit dem gleichen Instrumentarium arbeiten und smart sein. KAVAJ ist ein Beispiel dafür.

Smarte Teams sind im Programm willkommen

Sie können als Team mit unserem Programm arbeiten. Entweider planen Sie ein neues Konzept oder smartisieren eine bestehende Firma. Adaptieren Sie unsere Materialen einfach auf Ihre Situation. Wenn Sie in unserer Intensivgruppe kommen, sagen Sie uns bitte vorher kurz, wer bei Ihnen Mitgesellschafter ist.

Start-ups – es kommt darauf an, was Sie vorhaben

Online Start-ups sind in unserem Programm in der Regel nicht richtig aufgehoben. Wenn Sie an eine großes Team denken und dafür Fremdkapital brauchen, ist ein Accelerator oder ähnliche Programme besser für Sie. Wir sind zwar Business Angel und kennen auch die Zahlen von größeren Start-ups, unser Programm ist aber nicht auf exitgetriebene Geschwindigkeit ausgelegt. Im Gegenteil: wir entschleunigen.

Aber: es gibt eine Reihe von großen Playern im Netz, die aus einer Solo-Idee hervorgingen. AppSumo ist ein Beispiel. Und Boostrapping ist auch nicht mehr überall verpönt. Jimdo hat in Hamburg gezeigt, dass dies skalierbar ist. Unser Material macht Sinn, wenn Sie noch vor der Entscheidung stehen, ob Sie groß oder smart denken wollen. Hinterher haben Sie alle Freiheiten, sich in alle Richtungen zu entwickeln.

To be a team – that`s not a problem.
To be unsmart – that is.

Über die Materialien des Programmes

Für wen ist das Buch Solopreneur der richtige Einstieg?

Für alle, die mehr über die Rolle des Solopreneurs wissen wollen

Solopreneur ist kein HowtoDo Book.

Solopreneur beschreibt wie Solopreneure arbeiten, warum sie sich anders organisieren und was für eine Rolle sie einnehmen, wenn sie sich für diesen Weg entscheiden.

  • Was ist ein Solopreneur?
  • Welche Solopreneur-Typen gibt es?
  • Was für einen Solopreneur-Mindset brauchen Sie?

Solopreneur führt in die Philosophie des Solopreneurships sein, das Buch Smart Business Concepts legt dann eine Roadmap zum eigenen smarten Geschäftsmodell.

Hier geht es zur Bestellseite für das Buch Solopreneur

Für wen ist das Buch Smart Business Concepts der richtige Einstieg?

Das Buch Smart Business Concepts

Beschreibt in neun Schritten den Weg zu einem Smart Business Concept. Es ist das Grundlagenbuch zum Programm. Es baut auf Solopreneur auf, ist aber etwas offener angelegt, so dass auch smarte Teams mit diesem Buch arbeiten können.

  • Wozu ist ein Smart Business Concept gut?
  • Wie bereite ich mich auf ein Smart Business Concept vor?
  • Welche Modelle gibt es?
  • Exemplarische Fallbeispiele
  • Das Buch inspiriert und legt Grundlagen

Das Buch ist in ca. 3 bis 4 Stunden schnell zu erfassen (wir arbeiten mit vielen Grafiken), hat einige grundlegende „Mitmach-Aufgaben“ (die Sie aber auch überspringen können) und gibt Ihnen eine klare Roadmap auf den Weg.

Was ist im Buch nicht enthalten?

Die in die Tiefe gehenden Anleitungen zu Komponentenstruktur und Details im Geschäftsmodell. Diese finden Sie im IDEEN Generator.

Ist Smart Business Concepts als digitales Programm verfügbar?

Nein

Wir bevorzugen bei der kreativen Arbeit echtes Papier (am Rechner sitzt man ohnehin schon genug). Daher setzen wir auf klassisch Bücher und PDFs, die Sie in Ruhe an Ihrem Lieblings-Kreativort bearbeiten können. Die PDFs müssen nicht ausgedruckt werden. Sie passen schlank auf jede Festplatte. Die Komponenten-Liste hat alle wesentlichen Teile mit Links hinterlegt.

Solopreneur ist als als E-Book erschienen.

Was ist der Smart Business Ideen Generator?

Der Ideen Generator

Der Ideen Generator ist ein Selbstarbeits-Kurs, in der Sie selbst Ihre Geschäftsidee suchen, verbessern und finden können. Also das eigentliche Arbeitspferd. Dieser Kurs ist 1 : 1 das Material, das wir auch in unseren Intensivgruppen nutzen. Sie können es sich quasi trocken, ohne die Begeleitung durch uns holen. Er wird ständig aktualisiert.

Die beiden Bücher sind keine Voraussetzung für die Arbeit mit dem Ideen Generator, helfen aber ungemein.

Inhalt

  • Modul 1 – Reise in das eigene Potenzial
  • Modul 2 – Der Ideen Generator
  • Modul 3 – Der Komponentenbaukasten
  • Modul 4 – Der Validator

Hier geht es zur Bestell-Seite des Ideen Generators

Was ist die Smart Business Komponenten Liste?

Die erste zentrale Sammlung aller wichtigen Komponenten für Solopreneure und Smartianer in Deutschland

Kurze Listen mit 10 bis 20 Tipps finden Sie auf vielen Seiten von Bloggern und Entrepreneuren. Sie sind aber meist nicht sortiert oder nur auf den Einzelfall bezogen.

In der Praxis entstanden

Unsere Komponenten-Liste entstand aus einer Handreichung in unseren Intensiv-Seminaren und wuchs immer weiter. Dann haben wir 2015 / 2016 systematisch die Liste noch einmal neu aufgebaut.

  • Die erste Komponenten Liste für Solopreneure + Smarte Teams
  • Die mit 300 Komponenten stärkste Liste in Deutschland*
  • Handverlesen und kurz ankommentiert

* Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Feb 2016. Es geht aber nicht nur um Masse, sondern auch um Klasse.

Spart Ihnen viele Stunden Zeit

Jede Komponente hat eine kurze Infobox und einige Icons, damit Sie schnell einschätzen können, worum es sich handelt. Wenn es mehr wäre, würden Sie zu viel Zeit mit Lesen verbringen. Es ist eine Überblicks-Liste, die Ihnen viele Stunden surfen im Netz erspart.

Wir wissen, wovon wir sprechen …

Unsere eigenen Recherchen stecken in der Liste  (zeitweise haben wir zu dritt an der Liste gearbeitet). Zusätzlich würde sie mehrmals von anderen erfahrenen Solopreneuren getestet. Es ist also kein Handbuch, sondern eine „schnell den Überblick bekomm Liste“.

Hier geht es zur Bestell-Seite der Komponenten Liste

Was ist die Smart Business Intensivgruppe?

3 Monate, in denen Sie intensiv mit einer Gruppe von ca. 20 an der eigenen smarten Geschäftsidee arbeiten. Ist unser intensivstes Format.

Frühlingsgruppe: Startet in der Regel im März. Läuft bis Mai.

Herbstgruppe: Startet in der Regel im September. Läuft bis November.

Da wir nicht mehr persönlich coachen, ist dies die Möglickeit, mit uns direkt zusammenzuarbeiten. Wir vernetzen die Teilnehmer der Gruppen untereinander. Sie arbeiten also in Begleitung an Ihrer Smartisierung.

Hier können Sie sich für die Gruppe vormerken. Wir senden Ihnen dann Informationen zu

Wann ist das Programm richtig für Sie?

Brauche ich Gründungserfahrung für ein Smart Business Concept?

Nein

Jeder ist willkommen.

Wir sind kein Existenzgründungsprogramm. Über die Hälfte unserer Leser und Teilnehmer der Intensivgruppen sind bereits selbstständig. Wenn Sie zur Zeit noch in Anstellung sind, ist dies aber kein Hinderungsgrund. Im Gegenteil: Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich mit smarten Techniken auseinandersetzen BEVOR Sie ins Wasser springen.

Geheimnis

Die Erfahrung kommt erst, wenn Sie sich in Bewegung setzen. Ihr Leben wird sich verändern, wenn Sie solo gehen :-)

Kann ich ein Smart Business Concept nebenberuflich aufbauen?

Ja, aber es ist nicht leicht

ALLE unsere Konzepte gehen davon aus, dass Sie mit einem Standbein (bisheriges Einkommen) und einem Spielbein (neue Idee) arbeiten. Das ist Bootstrapping. Von daher ist „neben dem bisherigen Beruf“ eigentlich normal.

Aber Sie meinen etwas anderes:

Halten Sie so lange durch, bis Ihre Idee greift?

Denn wo wäre das Problem, wenn Sie es nicht in 2 Jahren, sondern erst in 4 Jahren schaffen? Die Frage ist also, wie Sie eine Idee konzeptionell so erarbeiten, dass Sie früher oder später wirklich in die schwarzen Zahlen kommt.

Wenn Ihnen das gelingt, geht es nur noch um „früher oder später“.

Etwas unternehmen ist ein Lebensstil

Die Kernfrage JEDES Entrepreneurs, gleich ob er sein Haupteinkommen aus einer Anstellung, einer Selbstständigkeit oder einem Solopreneurship zieht, ist: Haben Sie genug Zeit und Durchhaltevermögen, eine neue Idee auf die Straße zu bringen? Denn Sie wollen doch nicht mit Ihrer ersten Idee aufhören. Oder?

Nicht die Idee macht den Entrepreneur, sondern die Umsetzung. Diese Frage stellt sich bei jeder Idee also wieder neu. Ganz ehrlich: Wenn Sie es einmal geschafft haben, eine Idee in die schwarzen Zahlen zu bekommen, wollen Sie das immer wieder machen. Das macht Spaß.

• Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Idee smart halten.
• Ihre mentale Einstellung spielt eine große Rolle.
• In unserem Programm geht es häufig um diesen Punkt.
• Sie müssen sich konzentrieren und Dinge verändern – aber es geht.
• Sie werden sehen: Ihre Ideen werden wachsen und Sie mit.

Wenn Sie keine Wunder erwarten, ist der Start nebenberuflich möglich. Wir raten sogar dazu, denn sonst müssten Sie ja einen Kredit aufnehmen, um den bisherigen Arbeitgeber abzulösen. Das ist NICHT smart. Wir sind für gleitende Übergänge und nicht für Kopf-über-ins-Risiko. Es kommt dann der Punkt, wo man das Alte loslässt. Bauen Sie es so auf, dass Sie bestimmen können, wann Sie das tun.

Was ist das richtige Alter für ein Smart Business Concept?

Die Teilnehmer unseres Programmes sind in der Regel zwischen 20 bis 50 Jahre alt.

Die älteste Teilnehmerin war 60 Jahre (und sehr fit). Es ist weniger eine Frage des Alters, als der Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen. Wenn Sie Ihr ganzes Leben nicht einmal einen Browser aufgemacht haben, wird Sie das Programm überfordern.

Fragen Sie uns, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie in das Programm passen.

Ansonsten sagen wir:

20 oder 40 sind die optimalen Sprungplätze in ein Smart Business Concept.

Für wen ist Smart Business Concepts das richtige Programm?

Grundsätzlich für jeden, der smartere Geschäftsideen entwicklen möchte

Unser Programm zielt auf Solopreneurship. Smarte Teams sind aber ebenso willkommen. Sie sind richtig, wenn Sie Ihr Business mit prozessorientierten Ideen erweitern oder auf die Beine stellen wollen.


Menschen, mit denen wir besonders gerne zusammenarbeiten

Selbstständige, die ihre Möglichkeiten besser nutzen wollen.

Start-up People, die solo weiterarbeiten wollen.

Inhaber kleinerer Firmen, die ihr Geschäftsmodell smartisieren.

Angestellte, die ins Smart Working oder Solopreneurship wechseln wollen.


Es gibt auch eine ganze Reihe von Company People oder „Institutionelle“, die einfach einmal über den Zaun schauen: Herzlich willkommen.

Für wen ist Smart Business Concepts nicht?

Wenn Sie schon weiter sind oder andere Lösungen bevorzugen:


• Erfahrene Online-Kapitäne, die Ihren Weg bereits gegangen sind

• Think-Big-People, die viel Risikokapital investieren – wir bootstrappen

• Vollblutprogrammierer, die auf jeden Fall alles selbst coden wollen

Ausnahme sind Solo-Developer (also Programmierer, die bewusst mit kleineren Applikationen den Weg des Solopreneurs gehen). Die meisten Programmteilnehmer setzen aber ausschließlich auf Komponenten.


Einige, die anders als wir ticken:

• Menschen, die gar nicht arbeiten wollen und dafür viel Kohle erwarten

• Menschen, die Internet blöd finden und sich damit gar nicht beschäftigen

Wer steht hinter dem Programm?

Wer steht hinter Smart Business Concepts?

Brigitte und Ehrenfried Conta Gromberg, ein erfahrenes Solopreneur-Ehepaar.

Das Programm entstand aus unserer eigenen Biografie. Wir haben recht lange gebraucht, um herauszufinden, dass wir Solopreneure sind. 1993 kauften wir unser erstes Apple Laptop und wussten damals nicht, dass damit unsere Reise in viele spannende Welten begann.

  • Seit über 20 Jahren selbstständig.
  • 4 GmbHs gegründet. Darunter 2 Start-ups.
  • Home-Office Fans.
  • Verstehen uns als Hamburger, leben aber am Rande der Lüneburger Heide.
  • Business Angel und Mentoren.

Hier finden Sie mehr Informationen über uns.

Neben unseren Personen steht hinter Smart Business Concepts das Netzwerk rund um den Solopreneur Day und die Kontakte zu vielen anderen Smartianern und SolopreneurInnen. Von daher stammt unsere Systematik aus der Beobachtung des Gesamtfeldes und nicht nur aus unserer eigenen Biografie. Gerne arbeiten wir auch mit Inkubatoren und Start-up Zentren zusammen.

 

Hier geht es zur Seite mit der Programm-Übersicht.